Über uns

 

FC 08 Homburg - Tradition seit 1908

Der saarpfälzische Traditionsverein blickt auf eine bewegte Vergangenheit mit vielen Höhen und Tiefen, aber auch auf zahlreiche Erfolge zurück. Hierzu zählen vor allem der Gewinn der Deutschen Amateurmeisterschaft 1983 und die Meisterschaft in der 2. Bundesliga 1986. Hinzu kommen mehrfache Saarlandpokalsiege sowie drei Spielzeiten in der Bundesliga Mitte und Ende der Achtziger Jahre.
 
Als kleinste Bundesligastadt sorgte der FC 08 Homburg damals mehrfach für Aufsehen und kam zu einigen Achtungserfolgen. So setzte sich der FCH mehrfach auch gegen den FC Bayern durch, das letzte Mal 1991 im DFB-Pokal. Es dauerte 20 Jahre bis es wieder einer Mannschaft im Pokal gelingen sollte in München zu gewinnen. Der erste Sieg gegen den FC Bayern stammt übrigens aus dem Jahr 1977. Bayern war frisch gebackener Weltpokal-Sieger, Homburg gewann 3:1.
 
Nach der glorreichen Zeit in der Bundesliga und Zweiten Liga kam der Absturz, der 1999 in einer Insolvenz mündete. Diese konnte jedoch erfolgreich abgewendet werden - ein bis dato einmaliges Unterfangen im Deutschen Fußball. Für den FC 08 Homburg ging es dafür aber nur in der Oberliga weiter.
 
2008 feierte der FC Homburg sein 100-Jähriges Vereinsjubiläum. Nur zwei Jahre später gelang 2010 nach mehreren Versuchen der Aufstieg in die Regionalliga, aus der man direkt abstieg, um nur ein Jahr später auch wieder aufzusteigen. 2017 folgte als Fünftletzter der Regionalliga Südwest der Abstieg in die Oberliga Rheinland Pfalz/Saar. Das Ziel "direkter Wiederaufstieg" wurde souverän gemeistert, sodass der FCH ab der Saison 2018 wieder in der Regionalliga Südwest antritt.
 
 
GWU